CHU Göttingen 2010

Nach der erfolglosen Suche nach einem dritten Reiter machten wir, Küken Lisa und Simone, uns alleine auf den Weg nach Göttingen und trafen dort auf unsere dritte Mittstreiterin (ebenfalls ein Küken) aus Osnabrück. Kaum war die erste Hürde genommen und die geliehene Luftmatratze aufgepumpt, trudelte auch schon Unterstützung aus Paderborn ein (die „Deppen“ und Jill). Bei einer Flasche Prosecco gab man uns ein paar überlebensnotwendige Tipps für die nächsten zwei Tage. Wenig später auf der Party wurden wir von Gereon und Thiemo über die Tanzfläche geschleudert, um uns den Knotentanz beizubringen.

Trotz Kater (Gruß an einen bestimmten Schlabu 😉 ) stiegen wir Küken am nächsten Morgen tapfer auf’s Pferd, schieden jedoch in der ersten Runde sofort aus. Aber was will man schon anderes von Springreitern erwarten ;)?

Nach, aber (hoffentlich 😉 )nicht aufgrund dieser Niederlage reiste die Verstärkung wieder ab und wir Küken wurden ab sofort von den Osnabrückern behütet. Nach einem langen Nachmittag in der Reithalle freuten sich alle auf das leckere Abendessen. Gestärkt ging es wenig später zur Party, wo wir bis in die Morgenstunden ausgelassen feierten. Als der Durst gelöscht war und die Füße unerträglich schmerzten, begann der Kampf um ein Taxi.

Am nächsten Morgen stand endlich das Springen auf dem Plan. In der ersten Runde konnte sich nur Simone gegen die Konkurrenz durchsetzen, schied dann aber leider in der zweiten Runde auf Grund eines Fehlers aus. So verbrachten wir den restlichen Nachmittag mit zuschauen und freuten uns letztendlich über den 8.Platz in der Gruppenwertung.

 

Lisa T. und Simone L.